Willkommen

 

Willkommen im Friedensmuseum Meeder!

Schön, dass Sie Ihre Aufmerksamkeit dem Frieden schenken

In Meeder hat der Friede sein Fest – schon seit Jahrhunderten. Hier wird die ehrwürdige Tradition lebendig erhalten, am Sonntag nach Sebaldus (19. August) an das Ende des Dreißigjährigen Krieges zu erinnern. Meeder ist damit neben der Stadt Augsburg die einzige bayerische Gemeinde, die sich dem Friedensdank so verpflichtet hat.

Am 19. August 1650 hatte der Coburger Herzog Friedrich Wilhelm II. die jährliche Feier des Friedensdankfestes angeordnet. Nur in Meeder ist das bis heute so geblieben: Die „Choradstanten“, der Männer-Kirchenchor und -Posaunenchor, hat die Tradition über die Generationen bewahrt. Lediglich im Jahr 1944 musste das Fest einmal ausfallen. Seit Mitte der 1990er Jahre beteiligt sich auch wieder die ganze Gemeinde mit einem Marktfest am (eigentlich gesamt-coburgischen) Friedensdank.

Alle zehn Jahre nehmen auch die übrigen Städte und Gemeinden des Coburger Landes und viele Gäste aus ganz Deutschland und anderen Ländern an der Feier des Friedensdankfestes. Dies wird wieder so sein im August 2011: Dann findet begleitet von Gottesdiensten, Aktionen, Konzerten und vielem mehr das „360. Coburger Friedensdankfest“ in Meeder statt. Schon heute sind alle eingeladen, mitzufeiern.

 

Lernwerkstatt Frieden

In der Lernwerkstatt Frieden des Vereins Friedensmuseum Meeder  werden Geschichte und Geschichte vom Frieden erzählt. Zu sehen sind Ausstellungsstücke von Friedensfreunden in aller Welt, vom Brautkleid aus Fallschirmseide bis zur Schöpfkelle aus einem Stahlhelm oder einem Krug aus einer Geschosshülse. Zeitzeugen berichten von ihren Friedenserlebnissen.  Eine Sonderausstellung ist der Coburger Vorkämpferin für den Völkerbund,  Anna B. Eckstein, gewidmet.

 Zum 360. Coburger Friedensdankfest  erhält das Museum ein neues Domizil und ein neues Konzept. Einen großen Stellenwert nimmt  dabei die Museumspädagogik ein, die Kinder und Jugendliche ebenso einbezieht wie Erwachsene.

Mit einer Mitgliedschaft im Verein Friedensmuseum Meeder e.V. und einem Jahresbeitrag von mindestens 12 Euro unterstützen sie das Ziel, Frieden und Friedensdank  sehen, hören und fühlen zu können.